Am 10. April ist es wieder soweit: Der Messekongress „Schadenmanagement & Assistance“ öffnet zum 11. Mal seine Türen in Leipzig. Mit 110 Ausstellern, über 1.200 Teilnehmern und 50 Fachvorträgen ist er zwei Tage lang einer der wichtigsten Treffpunkte des „Who is Who“ der Versicherungswirtschaft.

sachcontrol ist auch dieses Jahr wieder mit seinen Experten vor Ort in Leipzig dabei. Seien Sie gespannt auf mitreißende Themen rund um Künstliche Intelligenz und digitale Standards im Sachschaden. Aber psst, wir wollen noch nicht zu viel verraten. Wollen Sie mehr erfahren? Dann laden wir Sie herzlich am 10. und 11. April an unseren Stand 6 auf der Ebene 1 ein.

sachcontrol gehört in Leipzig übrigens zu den etabliertesten Ausstellern und war seit der Gründung des Messekongresses bisher in jedem Jahr mit spektakulären Neuerungen vertreten. Wir haben für Sie einige der Highlights aus den vergangenen Jahren zusammengetragen.

 

 

Warum sind Messen so wichtig?

Oft als fester Termin im Kalender eingeplant sind Messen für viele Unternehmen selbst im digitalen Zeitalter nicht wegzudenken. Kein Wunder, sind sie doch ein optimaler Platz, um Netzwerke zu bilden, Kontakte zu knüpfen und zu pflegen, sich einen Branchenüberblick zu verschaffen, neue Ideen zu sammeln oder sich bei Vorträgen weiterzubilden. Ein interaktiver Ort, wo Bestands- und potentielle Neu-Kunden das Unternehmen, die Produkte und die Mitarbeiter kennenlernen können.

„Die Aussteller betreiben dort Vertriebsaktivitäten und Verkaufsförderung, Werbung und Imagearbeit, Public Relations oder Pressearbeit, interne Kommunikation und Eventmanagement“, weiß auch der Messetrainer und -organisator Wulf Padecken zu berichten. Als ein Raum der vielfältigen Kommunikationsaktivitäten sprechen sie, im Vergleich zu einer Werbeanzeige oder eines Webshops, dabei alle Sinne des Besuchers an. „Solange die Menschen so haptisch veranlagt sind, wie sie es nun einmal sind, wird die Face-to-Face-Kommunikation speziell bei immer komplexer werdenden Produkten und Dienstleistungen blanke Notwendigkeit bleiben“, sagt Ulrich Kromer von Baerle, Geschäftsführer der Landesmesse Stuttgart GmbH.

Auch Walter Mennekes, Vorsitzender des Verbands der deutschen Messewirtschaft (AUMA), weiß davon zu berichten: „Warum beteiligen sich Unternehmen im Zeitalter der Digitalisierung so intensiv an Messen? Es geht um den realen Kontakt zwischen Anbieter und Nachfrager und um gemeinsames Testen und Bewerten eines realen Produktes. Wenn man sich dabei einig wird, ist das die beste Grundlage für langfristige Geschäftskontakte.“

Und diesen Trend zur Messe unterstreichen auch die Zahlen der aktuellen Studie „AUMA MesseTrend 2018“, die der Verband der deutschen Messewirtschaft jüngst veröffentlicht hat. So planen demnach 28% der befragten Unternehmen für ihre Messebeteiligungen 2018/2019 mehr zu investieren. Durchschnittlich sollen die Messe-Etats für die nächsten zwei Jahre laut der Umfrage um 4% erhöht werden. Interessant sind auch die konkreten Zahlen der geplanten Budgets für die Messeauftritte. So beabsichtigen die befragten Unternehmen für 2018/2019 im Schnitt 286.000 Euro für Standmiete, Standbau, Personal, Anreise, Transport und Kommunikation auszugeben. Bei einer geplanten Messebeteiligung von 8,1 sind das rund 35.000 Euro pro Messeauftritt. Diese stolzen Beträge lassen schnell klar werden, welchen hohen Stellenwert Messen nach wie vor im Marketingmix deutscher Unternehmen haben.

Bildquellen

  • Messe 2011 sachcontrol: Bildrechte bei sachcontrol
  • Messe 2012 sachcontrol: Bildrechte bei sachcontrol
  • Messe 2014 sachcontrol: Bildrechte bei sachcontrol
  • Messe 2015 sachcontrol: Bildrechte bei sachcontrol
  • Messe 2016 sachcontrol: Bildrechte bei sachcontrol
  • Messe 2017 sachcontrol: Bildrechte bei sachcontrol
  • Titelbild: Bildrechte bei sachcontrol

 

Über den Autor

Marketing Sr. Specialist bei

Die studierte Medienmanagerin ist seit 2014 als Pixelschubserin und Wortakrobatin im Team Marketing bei sachcontrol unterwegs. Als Mädchen für alles gestaltet, textet und organisiert sie was das Zeug hält. Privat schlägt ihr Herz für das Malen und Zeichnen – und für einen leckeren Pulled Pork Burger gegen den Bärenhunger.