Die vergangenen Monate waren eine turbulente Zeit. Kontaktverbote und Ausgangsperren bestimmten unseren Alltag. Und obwohl sich die Welt wieder Stück für Stück öffnet, wird uns das Social Distancing sicherlich noch eine Weile begleiten.

Außergewöhnliche Zeiten erfordern daher besondere Maßnahmen, denn nicht immer ist es möglich, den empfohlenen Abstand vor Ort einzuhalten. Vor allem im geschäftlichen Miteinander greifen Unternehmen mittlerweile vermehrt auf digitale Alternativen zurück: Sei es mit Home-Office, Web-Konferenzen oder Online-Trainings.

Als Lösungsanbieter haben wir diesen Trend aufgegriffen und eine Alternative zur obligatorischen Vor-Ort-Besichtigung auf den Markt gebracht. Mit sach|video können unsere Sachverständigen nun Schadenfälle schnell und unkompliziert begutachten – und das ganz virtuell. Die webbasierte Lösung erfordert dabei weder Download noch App-Installation. Dadurch ist sie für Sachverständige und Schadenbeteiligte (Versicherungsnehmer, Anspruchsteller, sonstige involvierte Personen) unverzüglich und spielend einfach nutzbar.

Diesen Komfort wissen auch renommierte Unternehmen rund um das Schadenmanagement zu schätzen.

 

Schweitzer Gruppe
Markus Butterweck, Managing Director bei der Schweitzer Gruppe GmbH

 

„sach|video hat uns sofort überzeugt. Die Lösung ist intuitiv zu bedienen und ermöglicht eine pragmatische, virtuelle Bearbeitung von geeigneten Schäden“ so Markus Butterweck, Managing Director der Schweitzer Gruppe GmbH.

Der Prozess ist simpel wie effektiv: Der Sachverständige vereinbart telefonisch einen Termin mit dem Schadenbeteiligten. Dieser erhält anschließend die Einladung zur virtuellen Besichtigung per SMS oder E-Mail. Der Videoanruf findet dann zum vereinbarten Termin statt, wobei der Schadenbeteiligte aktiv involviert ist. Während des Telefonats hat der Sachverständige die Möglichkeit, Bilder und Videos zur Dokumentation zu speichern und für die spätere Bewertung des Schadens zu nutzen.

 

sachvideo
Schadenbesichtigung mit sach|video: Einfach, schnell & virtuell

 

Alles, was es dafür braucht, ist ein Desktop oder Laptop mit einem aktuellen Browser und einem Mikrofon für den Experten. Der Schadenbeteiligte benötigt lediglich ein mobiles Gerät (Smartphone oder Tablet) und eine ausreichende Internetverbindung.

„Die Leichtigkeit in der Handhabung hat nicht nur unser Schadenteam überzeugt, sondern auch unsere Versicherungskunden: Denn mit sach|video können wir noch schneller und effizienter ihre Schadenfälle bewerten und eine Regulierung ermöglichen. Das bisherige Feedback ist durchweg positiv,“ so Markus Butterweck.

 

Sie möchten mehr über sach|video erfahren?

https://www.sachcontrol.de/video/

 

Übrigens: sach|video ist mittlerweile auch als integriertes Modul auf unserer Schadenmanagement-Plattform in4mo enthalten.

 

Bei Interesse wenden Sie sich gerne an:

Sven Ueberholz
Leiter Vertrieb
Telefon: +49 (0)351 / 89 66 47 – 312
E-Mail: sven.ueberholz@sachcontrol.de

Patrick Kremling
Client Project Manager
Telefon: +49 (0)351 / 89 66 47 – 113
E-Mail: patrick.kremling@sachcontrol.de

 

Über den Autor

Marketing Sr. Specialist bei

Die studierte Medienmanagerin ist seit 2014 als Pixelschubserin und Wortakrobatin im Team Marketing bei sachcontrol unterwegs. Als Mädchen für alles gestaltet, textet und organisiert sie was das Zeug hält. Privat schlägt ihr Herz für das Malen und Zeichnen – und für einen leckeren Pulled Pork Burger gegen den Bärenhunger.