Mitarbeiter sind das wertvollste Kapital unseres Unternehmens“. Ein Satz, den Sie bei sachcontrol nicht in einer Hochglanzbroschüre finden werden. Dafür aber umso mehr im täglichen Miteinander. Denn wir wissen, dass gute Arbeitnehmer nicht vom Himmel fallen. Ob Facharbeiter, Meister, Techniker, Ingenieure, Fachwirte oder Doktoren – das einzigartige Hochleistungsteam von sachcontrol bildet das Fundament unserer Arbeit. Doch wie kann man die besten Köpfe im Unternehmen auch langfristig an sich binden? sachcontrol hat sich auf Spurensuche begeben und geschaut, wie die Motivation der eigenen Mitarbeiter – besonders durch den Arbeitgeber – merklich gesteigert werden kann.

Mitarbeiter entscheiden über den Erfolg oder Misserfolg des Unternehmens. Kommen Arbeitnehmer gern auf Arbeit, dann steigt damit auch ihre Motivation, Kreativität und Identifikation mit dem Unternehmen. Und somit auch die Produktivität, was bereits zahlreiche Studien bewiesen haben.

sachcontrol ist sich dessen seit jeher bewusst und offeriert seinen Mitarbeitern einen Arbeitsplatz, an dem mitgearbeitet und nicht abgearbeitet wird. Einen Platz für den Menschen. Was uns dabei wichtig ist? Ein angenehmes Betriebsklima mit Wohlfühlfaktor und ein Raum, in dem sich unsere Mitarbeiter entsprechend ihrer Fähigkeiten und Kenntnisse entfalten können.

Ein gutes Arbeitsklima liegt aber nicht nur in den Händen der Geschäftsführung, sondern auch in den eigenen. Ist jedem Beschäftigte daran gelegen, die Beziehungen untereinander positiv und menschlich zu gestalten, wirkt sich das auch auf das gesamte kollegiale Klima aus.

Eine erfolgreiche Mitarbeitermotivation und langfristige Bindung an das Unternehmen sind durch eine Vielzahl von Möglichkeiten zu erreichen. Oft wird dies jedoch mit dem Irrglauben verbunden, dass das materiell geschehen muss. Motivation spricht aber nur die Emotionen und den Geist an. Käuflich ist sie nicht. Daher sollten Führungskräfte – natürlich im Einklang mit den Unternehmenszielen – ihren Mitarbeitern ermöglichen, ihre Ziele und Wünsche zu verwirklichen.

Dies verdeutlicht auch eine Analyse der Arbeitgeber-Bewertungsplattform Kununu, bei der über 55.000 Suchanfragen von Arbeitnehmern ausgewertet wurden. Gerade junge Arbeitnehmer locken materielle Firmenangebote kaum noch. Getreu dem Motto: Au revoir Firmenauto, Smartphone oder Bonus. Herzlich Willkommen Work-Life-Balance. Laut der Analyse thronen demnach auf Platz eins mit 51 Prozent die flexiblen Arbeitszeiten.

Neben flexiblen Arbeitszeiten und zahlreichen Benefits, wie zum Beispiel den kostenfreien Besuch des Fitnessstudios, feiern wir auch jedes Jahr unser Sommer- und Weihnachtsfest. Die allgemeine Beliebtheit von Mitarbeiter-Events unterstreicht auch eine aktuelle Studie der Hochschule Fresenius und der Bonago Incentive Marketing Group GmbH. Demnach wählten 71 Prozent der befragten HR-Verantwortlichen die Firmenfeiern auf Platz 1 der beliebtesten Zusatzleistungen. Auf Platz zwei folgen mit 66 Prozent die flexiblen Arbeitszeiten und mit 62 Prozent die Gutscheine. Kaum verwunderlich, sind Firmenfeiern doch eine Plattform für ein kollektives Miteinander und Entertainment, das gemeinsame Erlebnisse schafft und die Zufriedenheit der Mitarbeiter steigert.

Aber nicht nur die Arbeitnehmer profitieren von den unterschiedlichen Benefits, auch die Arbeitgebermarke und das eigene Image des Unternehmens werden dadurch gestärkt. Denn nichts wirkt nach außen authentischer als überzeugte und motivierte Mitarbeiter. Und manchmal sind es auch einfach die kleinen Gesten, die zählen – wie zum Beispiel eine Runde Eis für alle an heißen Sommertagen.

„War for Talent“ – Der Kampf um die besten Kräfte

Dabei geht aber es nicht nur darum, die besten Mitarbeiter im Unternehmen zu halten, sondern auch neue Fachkräfte zu gewinnen. Selbst wenn heute alle Positionen im Unternehmen mit den geeignetsten Kandidaten besetzt sind, heißt das noch lange nicht, dass das morgen auch noch der Fall ist. Da geht der ein oder andere Kollege in den wohlverdienten Ruhestand oder verlässt das Unternehmen, um neue Ziele zu verfolgen. Flexibilität und Wertschätzung, Mitbestimmung, Vertrauen und geeignete Benefits – das ist es, was gute Mitarbeiter heute suchen. Und dementsprechend attraktive Unternehmen heute bieten müssen, um den Kampf um die besten Köpfe zu gewinnen.

Stillstand ist Rückschritt. Und so fordern und fördern wir unsere Mitarbeiter täglich aufs Neue, damit diese ihre berufsspezifischen und sozialen Kompetenzen erweitern und individuelle Höchstleistungen erbringen können. Sei es mit individuellen Weiterbildungen oder in Gruppenkursen. Dabei stehen wir jedem Einzelnen auf seinem Karriereweg unterstützend zur Seite.

Für sachcontrol als Dienstleitungsunternehmen sind die Mitarbeiter ein hohes Gut, denn ihre Kompetenzen, Leistungsbereitschaft und Motivation bestimmen unseren Erfolg. Auf der anderen Seite profitieren aber auch die Mitarbeiter von dem Erfolg des Unternehmens.

Seit vielen Jahren wächst sachcontrol nun kontinuierlich. Gestartet als ein kleines Zwei-Mann-Sachverständigenbüro avancierte es in den vergangenen Jahren zu einem Unternehmen mit über 100 Mitarbeitern. Allein im vergangenen Geschäftsjahr wuchs die Belegschaft um 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Ob Einsteiger, Fortgeschrittene oder Experten – gemeinsam wollen wir für unsere Kunden Großes bewegen. Deswegen sind wir immer auch auf der Suche nach Menschen, die diesen Weg mit uns gehen möchten, die bereit sind, Verantwortung zu übernehmen, Eigeninitiative zeigen und eigenständig denken und handeln können. Und wenn sie dann noch über den Tellerrand schauen können: Umso besser.

Interessiert? Dann schauen Sie doch gleich mal auf unserer Karriereseite vorbei. Wir freuen uns auf Sie!

 

 

Über den Autor

Im Jahr 2012 als Schadensachbearbeiterin bei uns im Unternehmen gestartet, rekrutiert die studierte Betriebswirtin seit 2016 als Personalleiterin nicht nur neue schlaue Köpfe für uns, sondern hält auch die Motivation des großen sachcontrol-Teams stets aufrecht. In ihrer Freizeit schmökert sie mit Freude in dem ein und anderen Buch und verbringt gern die Zeit mit ihrer Familie.